13. Jenaer GeoMessdiskurs 2020 am 25. Juni 2020

Am 25. Juni 2020 veranstaltet der DVW-Landesverein Thüringen e. V. gemeinsam mit der Trimble Jena GmbH als förderndes Mitglied und dem DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme“ den 13. Jenaer GeoMessdiskurs.

Die Veranstaltung beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem hochaktuellen Thema „Sensorsysteme in der Praxis“.

Im GeoMessdiskurs 2020 werden wichtige Fragen zu geodätischen sowie photogrammetrischen Sensoren und Sensorsystemen aufbereitet und praxisorientiert beantwortet. Zunächst werden die für den Geodäten wichtigen Punkte zu Grundlagen von Sensorsystemen und, damit eng verbunden, den Fusionsalgorithmen aufgegriffen. Von besonderer Bedeutung sind dabei Aspekte der Synchronisation der messenden Sensoren, die gesondert dargestellt werden.

Eine Reihe von Sensorsystemen wird in Funktionsweise und Auswerteverfahren sowie praktischer Handhabung erläutert. Dabei stehen Laserscanner, Tachymeter, GNSS-Empfänger, Kameras, aber auch Mobile Mapping Systeme im Fokus. Kinematische flächenhafte Datenerfassung aber auch Augmented und Mixed-Reality sind weitere Themen, die in der Geodäsie sehr deutlich an Bedeutung gewinnen. Anwendungen der vorgestellten Messsysteme finden sich sowohl im klassischen Monitoring, in der Robotersteuerung als auch beim Quadfahren.

Lassen Sie sich von der Vielfallt der Themen überraschen. Die genannten innovativen Themen werden sowohl methodisch fundiert als auch praxisnah aufbereitet. Neben dem interessanten Programm mit renommierten Vortragenden wird die Möglichkeit zur ausgiebigen Diskussion geboten.

Die Tagungsgebühren enthalten neben dem beschriebenen Vortragsprogramm, die Getränke und Verpflegung inklusive Mittagsbuffet sowie die Präsentationen in digitaler Form.

Die Teilnehmergebühren betragen

  • 110 € bzw. 60 € für Mitglieder von DVW, BDVI, VDV und DGfK und
  • 30 € für Studierende.

Die Organisatoren haben den Kostenbeitrag so gering wie möglich gehalten, um auch den Nachwuchs von der Teilnahme zu überzeugen.

Anmeldeunterlagen folgen.

4-Tagesexkursion nach Potsdam vom 17. - 20. September 2020

Weitere Informationen folgen.

Neue Beauftragte im DVW Thüringen

Werte Kolleginnen und Kollegen,

zum Ende des Jahres 2019 wird es personelle Änderungen in den Bereichen der Nachwuchsarbeit und des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit des DVW Thüringen e.V. geben.
Herr Marko Neukamm übernimmt die Aufgabe des Nachwuchsbeauftragten und Herr Markus Dölle nimmt zukünftig die Öffentlichkeitsarbeit wahr.

Nachdem sich Herr Dölle Ihnen im Mitteilungsblatt 1/2019 noch als Nachwuchsbeauftragter des DVW Thüringen vorgestellt hat, möchte ich, Marko Neukamm, die Gelegenheit nutzen, mich Ihnen in dieser Ausgabe kurz als sein Nachfolger vorzustellen.
Nach meiner Ausbildung zum Vermessungstechniker in Schwerin im damaligen Landesvermessungsamt Mecklenburg-Vorpommern habe ich an der TU Dresden Geodäsie studiert und konnte anschließend an der Professur Theoretische und Physikalische Geodäsie erste wissenschaftliche Erfahrungen sammeln.
Hessen war in der anschließenden Zeit meines Referendariats meine Heimat einschließlich einer kurzen Tätigkeit als Messtruppführer im Amt für Bodenmanagement Marburg. Anschließend zog es mich erstmals nach Thüringen an den Lehrstuhl für Geodäsie und Photogrammetrie von Prof. Dr.-Ing. Schwarz an der Bauhausuniversität in Weimar, wo ich mich neben meiner wissenschaftlichen Arbeit ebenfalls in der studentischen Ausbildung der unterschiedlichen Fachrichtung engagiert habe.
Um auf noch mehr Bundesländer in meiner Vita verweisen zu können, bin ich dann für 3 Jahre nach Niedersachsen an die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig gewechselt, bevor ich 2011 erneut in Thüringen, jetzt aber in Erfurt und auf Dauer sesshaft geworden bin.

Zunächst war ich bis Mitte 2018 im Bereich Ausbildung im Landesamt für Vermessung und Geoinformation (TLVermGeo) tätig, habe die Aufgaben der zuständigen Stelle wahrgenommen und die Ausbildung zunächst der Vermessungstechniker*innen und seit 2013 der Geomatiker*innen organisatorisch begleitet.
Im Rahmen dieser Aufgaben war ich bereits intensiv auch aus Eigennutz an der Nachwuchsgewinnung beteiligt, da ich für das Einstellungsverfahren der Auszubildenden im TLVermGeo verantwortlich war. Die Herausforderungen, Nachwuchs für den Beruf zu begeistern und schließlich als Azubis oder Studenten begrüßen zu können, sind mir daher sehr vertraut.

Seit Mitte letzten Jahres im TLVermGeo und seit 01/2019 im neu gegründeten Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) bin ich im Referat „Entwicklung Geoinformationssysteme“ für den Bereich landschaftsbeschreibende Geobasisdaten zuständig, kann mich aber zum Leidwesen meines Chefs nicht ganz vom beruflichen Nachwuchs lösen.
Ich freue mich auf meine Aufgabe im DVW Thüringen als Nachwuchsbeauftragter. Dies ist nicht meine erste ehrenamtliche Tätigkeit für den DVW Thüringen. Bisher war ich seit 2012 als Beauftragter für die berufliche Weiterbildung (BWB) tätig.

Ein Schwerpunkt meiner neuen Tätigkeit wird die Koordinierung der Nachwuchsgewinnung sein. Einen nicht unerheblichen Teil der Aufgaben wird die Organisation der Teilnahme des DVW in Zusammenarbeit mit den Schwesterverbänden und dem TLBG an den Ausbildungsmessen bilden. Hier kann ich bereits auf ein funktionierendes Netzwerk zurückgreifen, dass unter meinen beiden Vorgängern Christian Löffelholz und im letzten Jahr Markus Dölle kontinuierlich ausgebaut wurde.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, gern können Sie unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
auf uns zukommen. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen zur Nachwuchsgewinnung und Ihre Ideen, wie die vielseitigen Aktivitäten und die spannenden Aufgaben des DVW Thüringen einem breiten Publikum nähergebracht werden können.

Abschließend möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei den Kolleginnen und Kollegen des DVW, des TLBG, aber auch der Schwesterverbände BDVI, VDV und DGfK Sektion Thüringen zu bedanken, die sich im Jahr 2019 wiederum an der Standbetreuung der diversen Ausbildungsmessen beteiligt und sich für die Sache der Nachwuchsgewinnung eingebracht haben.
Ohne diese breite Mitarbeit wäre die umfangreiche und zeitaufwändige Präsenz bei den Veranstaltungen nicht möglich gewesen.

Wir hoffen auch im Jahr 2020 auf Ihre rege Beteiligung,

Mit herzlichen Grüßen

Marko Neumann Markus Dölle