BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Google Inc//Google Calendar 70.9054//EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:dvwbund@gmail.com X-WR-TIMEZONE:Europe/Berlin BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20230309 DTEND;VALUE=DATE:20230311 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:6qmb10dt7it7risb6jkkstis56@google.com CREATED:20220831T091649Z DESCRIPTION:

Der DVW-Arbeitskreis 6 "Immobilienwertermi ttlung" veranstaltet den Workshop »Landing on R« – Software für Statistik i n der Immobilienwertermittlung.

Termin/Ort:
9./10. März 202 3
Frankfurt am Main

Seminarinhalte:
Die Immobilienwerter mittlung in Deutschland hat einen besonders hohen und angesehenen Standard. Durch die Neufassung der seit dem 1. Januar 2022 geltenden Immobilienwerte rmittlungsverordnung (ImmoWertV) ist man der Forderung nach einer verbesser ten Einheitlichkeit bei der Verkehrswertermittlung wieder einen Schritt näh ergekommen. Die Ermittlung von Verkehrswerten und den erforderlichen Daten der Wertermittlung erfolgt nun nach bundesweit verbindlichen Regeln. Allerd ings sind damit auch die Anforderungen an die Gutachterausschüsse gestiegen .
Im Rahmen der Wertermittlung sind Daten erforderlich\, welche mithilfe statistischer Methoden effizient ausgewertet und deren Resultate möglichst eingängig visualisiert werden müssen. Zudem müssen die Auswertungen vollst ändig nachvollziehbar und damit reproduzierbar sein. Ein Mittel der Wahl is t für diese Zwecke die Open Source Software R\, R Studio und R Markdown.
Nach dem Workshop sollen die Teilnehmenden R so gut beherrschen\, dass sie sich selbständig in weitere Themen in R einarbeiten können. Allgemeine sta tistische Methoden werden nur am Rande vermittelt.

Zielgruppe:
Personen\, die mit der Auswertung in Excel und Access an ihre Grenzen s toßen oder sich der Analyse mit R stärker widmen wollen\, komplexere Datens trukturen auswerten und größere Datenmengen bearbeiten wollen\, R zwar kenn en\, aber eine systematische und vertiefte Einführung in R wünschen.

Voraussetzung:
Die Teilnehmenden müssen einen Laptop (mit Windows -\, Mac- oder Linux-Betriebssystem) mitbringen\, auf welchem bereits die ne uste Version von R base und RStudio installiert ist bzw. ggf. Installiert w erden kann.
Zur Installation der Programme sind Administratorenrechte au f dem entsprechenden Laptop erforderlich.

Programm:
Flyer zum Workshop (PDF) mit Programmübersicht

Weitere Inform ationen:
Peter Ache
peter.ache@dvw.de

Anmeldung:< br>https://eveeno.com/216-dvw-seminar

LAST-MODIFIED:20221129T115536Z LOCATION:Scandic Frankfurt Museumsufer\, Wilhelm-Leuschner-Straße 44\, 6032 9 Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DVW-Seminar: Workshop: »Landing on R« – Software für Statistik in d er Immobilienwertermittlung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20221205T160000Z DTEND:20221205T170000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:6bie24mr672a4u9038isgqnv9u@google.com CREATED:20221123T152545Z DESCRIPTION:

Der DVW lädt zum DVW KlimaTALK - Geoinformation »Mit Geodate n und -infrastrukturen (GDI) dem Klimawandel begegnen« ein.

T ermin / Kosten:
5. Dezember 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stund e
kostenfrei | Zoom

Thema:
Der Klimawandel tri fft uns alle und nimmt im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs eine zunehme nd bedeutende Rolle ein. Aber was haben Geodät:innen damit zu tun? Wie könn en wir durch die Vermessung der Auswirkungen des Klimawandels zu dessen Ver ständnis beitragen? Welche Bedeutung haben Geodaten und Geoinformationssyst eme in diesem Zusammenhang? Wie helfen angepasste Planungsinstrumente dabei \, Städte auf eine sich ändernde Umwelt vorzubereiten?

Im neuen DVW K limaTALK \; wollen wir diese und weitere Fragen mit Expert:innen aus Wi ssenschaft\, Wirtschaft und Praxis diskutieren.

Mit Geodaten und -infrastrukturen (GDI) dem Klimawandel begegnen

Wir spre chen in unserem ersten KlimaTALK mit unseren

Gästen:

Zielgruppe:
Kolleginnen un d Kollegen aus der Praxis\, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen\, di e sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit Multisen sorsystemen informieren und austauschen möchten. \;

weiter e Informationen:
Meike Kröger und Eike Barnefske\, M. Sc. \;
HafenCity Universität Hamburg \;
eMail \;

Anmeldung und Informati on:
Dipl.-Ing. Berend Döhle
Tel: 040 428 26 5126 \;
Onlin e-Anmeldung: https://www.dvw.de/anmeldung-mss-2018

< p>

Für Rückfragen zum Anmeldeverfahren steht Ihnen der DVW Hambur g/Schleswig-Holstein e.V. \;(eMail) \;zur Verfügung.

Seminarflyer als PDF zum Download

LAST-MODIFIED:20180529T065914Z LOCATION:HCU\, Überseeallee 16\, 20457 Hamburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:176. DVW-Seminar "Multisensor-Technologie 2018 - MST 2018" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180612T123000Z DTEND:20180614T100000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:4smbksljrvslqhinbb5gm3d3j8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171207T134319Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet gemeinsam mit der Deutschen Hydrographischen Gesellschaft das 170. DVW-Semi nar "Hydrographie 2018 - Trend zu unbemannten Messsystemen"\, das zugleich als 32. Hydrographentag firmiert.\n\nTermin/Ort:\n12.-14. Juni 2018\nLindau (Bodensee)\n\nSeminarinhalte \nMit unbemannten hydrographischen Erfassungs systemen\, die meist ferngesteuert\, zum Teil autonom oder im Verbund arbei ten\, werden neue Anwendungsfelder erschlossen. Es stellt sich die Frage: W ie anwendungsreif und wirtschaftlich sind unbemannte Systeme und wie wirkt sich dies auf das Leistungsspektrum der Hydrographie aus?Das Seminar vermit telt Grundlagen zu Datenerfassungsmethoden mit integrierten Multisensorsyst emen und gibt einen aktuellen Überblick über Anwendungen im Binnenbereich s owie Projekte im Hochsee- und Küstenbereich. Der Stand der Technik und die neusten Entwicklungen werden vorgestellt.Begleitend zum Seminar findet eine Fachausstellung von Herstellern und Dienstleistern aus den Bereichen Hydro graphie\, Meerestechnik\, Dienstleistungen\, hydrographische Software und G IS statt.\n\nZielgruppe\nDieses Seminar richtet sich an Kolleg*innen in der Praxis\, Forschung oder Ausbildung der Fachdisziplinen Hydrographie und Ge odäsie sowie an Interessierte aus Nachbardisziplinen. Sie sind herzlich ein geladen\, im Rahmen dieses Seminars aktuelle\, praxisnahe Einblicke in das vielfältige geodätische Teilgebiet »Hydrographie« zu erhalten und sich mit Teilnehmern aus Forschung und Praxis auszutauschen.\n\nweitere Informatione n: http://www.dvw.de/aktuelles/20768/170-dvw-seminar-und-32-hydrographentag -hydrographie-2018-trend-zu-unbemannten-messsy\n LAST-MODIFIED:20180528T143135Z LOCATION:Inselhalle Lindau\, Zwanzigerstraße 12\, Lindau (Bodensee)\, Deuts chland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:170. DVW-Seminar Hydrographie 2018 - Trend zu unbemannten Messsyste men TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=170_DVW-Sem_Hydro2018.pdf:https://drive.google.com/file/d/1 emnGcXtp9jlleiJg2NMtg_pIWnq3CPgp/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180628 DTEND;VALUE=DATE:20180629 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:1k16l1u5qqpld4pq2advn0jila@google.com CREATED:20180518T094942Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Thüringen das 172. DVW-Seminar zum Thema "12. GeoMess Diskurs - Von der Punktwolkengenerierung zur 3D-Modellierung".

Te rmin/Ort
28. Juni 2018
Jena

Seminarinhalte< br>Die Veranstaltung beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem hochaktuellen Thema »Von der Punktwolkengenerierung bis zur 3D‑Modellierung«. Im GeoMessd iskurs 2018 werden wichtige Fragen zu geodätischen Sensoren und Systemen au fbereitet und beantwortet. Insbesondere erfolgt dabei die umfassende Beleuc htung der vom Geodäten zu erbringenden Hauptleistung\, die Datenerfassung. Ebenso im Mittelpunkt stehen die Behandlung moderner Tachymeter\, das terre strische Laserscanning\, die Photogrammetrie und die UAV-Messsysteme. Auch bisher eher randständige\, aber zukünftig eventuell ins Zentrum rückende Me sssysteme wie terrestrisches Radar oder Airborne-Laserscanning werden beleu chtet. Neueste Geräteentwicklungen hinsichtlich Hard- und Software spielen dabei genauso eine Rolle wie Methoden der Punktwolkengenerierung sowie der geometrischen und der semantischen Modellierung und des Datenmanagements. D ie genannten innovativen Themen werden sowohl methodisch als auch praxisnah aufbereitet. Die gesamte aufgeführte Mess- und Auswertekette wird im GeoMe ssdiskurs vorgestellt. Den Abschluss bildet die Vorstellung von themenrelev anten Applikationen von Praktikern für Praktiker..

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich in erster Linie an Kolleginnen und Kollegen in der Praxis\, Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie\, der Ingenieurvermessung und dem Bauwesen\, die sich über hochaktuelle Themen i nnovativ und praxisnah informieren wollen.

weitere Informationen< /b>
Sylvia Jilke (Mo – Do\, 8 bis 16 Uhr)
Tel.: 03641 531-1316
syl via_jilke@trimble.com

Dipl.- Ing. Harald Fiedler
harald_fiedler@t rimble.com

Prof. Dr.-Ing. Volker Schwieger
volker.schwieger@ingeo .uni-stuttgart.de


Anmeldung
DVW Thüringen e.V.
gesc haeftsstelle@dvw-thueringen.de
Fax: 0361 26585454


Seminarflyer als PDF (zum Download) LAST-MODIFIED:20180518T095040Z LOCATION:FAIR Hotel\, Ilmnitzer Landstraße 3\, 07751 Jena SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:172. DVW-Seminar: 12. GeoMessDiskurs - Von der Punktwolkengenerieru ng zur 3D-Modellierung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180618 DTEND;VALUE=DATE:20180619 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:1fsittdlnfn6kjckv4sq07b6of@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180212T074050Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 5 „Landmanagement" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Baden-Württemberg das 174. DVW-Seminar zum Thema "Städtebaulich e Entwicklung: Bezahlbares Bauland entwickeln – die bodenrechtlichen Instru mente auf dem Prüfstand".

Termin/Ort:
18. Juni 2018
Bö blingen

Seminarinhalte
– Kooperative Baulandmodelle
– Städtebauliche Verträge
– Baulandumlegung
– Städtebauliche Entwicklu ngsmaßnahme

Die Bereitstellung von bezahlbarem Bauland stellt die St ädte und Gemeinden nicht nur in den Wachstumsregionen Deutschlands vor groß e Herausforderungen. Es gilt den erhöhten Bedarf an Wohnraum und Gewerbebau land zu befriedigen\, und zwar vor dem Hintergrund steigender Bodenpreise\, einer zumeist fehlenden Verkaufsbereitschaft privater Eigentümer sowie dem kommunalen Willen\, eine weitgehend kooperative Bodenpolitik zu betreiben. Das Seminar zeigt Lösungsansätze für alle an der Baulandbereitstellung Bete iligten auf\, indem das planungs- und bodenrechtliche Instrumentarium anhan d erfolgreicher Praxisbeispiele vorgestellt und diskutiert wird. Das Spektr um reicht dabei von umfassenden kommunalen Baulandbeschlüssen über städteba uliche Verträge und die freiwillige/amtliche Baulandumlegung bis hin zur st ädtebaulichen Entwicklungsmaßnahme.

Zielgruppe
Führungs- u nd Fachpersonal aus den Bereichen Wohnungswesen\, Stadtplanung\, Stadtentwi cklung\, Finanzen\, Vermessung und Liegenschaften\; Gemeinderatsmitglieder\ , öffentlich bestellte Vermessungsingenieure\, Referendarinnen und Referend are

Organisation und weitere Informationen
Dr.-Ing. Frank Friesecke
Leiter AK 5 »Landmanagement« im DVW
die STEG Stadtentwicklu ng GmbH
Olgastraße 54\, 70182 Stuttgart
Frank Friesecke

Anmeldung
DVW Baden-Württemberg e.V.
Dipl.-Ing. Markus Muhler
c/o Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Postfach 10 34 44\, 70029 Stuttgart
Tel.: \;0179-9041713
Markus Muhler


Seminarflyer als PDF LAST-MODIFIED:20180331T071508Z LOCATION:Böblingen\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:174. DVW-Seminar: Städtebauliche Entwicklung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180306T080000Z DTEND:20180306T153000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:2gj9d93nd98st20leds8iuv0aa@google.com CREATED:20180117T153310Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 6 „Immobilienwertermittlung" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Thüringen das 166. DVW-Seminar zum Thema "Statistisch e Methoden zur Kaufpreisauswertung".\n\nTermin/Ort:\n06. März 2018 \nErfurt \n\nSeminarinhalte \nDas vermittelte Wissen und die Anwendungsbeispiele sol len die Teilnehmer/innen in die Lage versetzen\, Daten aus Kaufverträgen sy stematisch aufzubereiten und darzustellen sowie kleinere statistische Auswe rtungen durchführen zu können.\nNeben der Vermittlung der theoretischen Gru ndlagen wird anhand von Beispielen gezeigt\, welche Möglichkeiten für eine praktische Umsetzung mittels Microsoft-Excel bestehen.\n– Grundsätzliches z u Daten und zu ihrer Analyse\n– Skalen (metrisch\, ordinal\, nominal)\n– La gemaße (arithmetisches und geometrisches Mittel\, Median\, Modus)\n– Streuu ngsmaße (u. a. Quantil und Quartil\, Varianz\, Standardabweichung\, Variati onskoeffizient)\n– Beobachtungen und deren Häufigkeitsverteilungen\n– Korre lation und Korrelationskoeffizient\n– Grundlagen der Regressionsanalyse\n– Beurteilung der Genauigkeit eines Regressionsmodells (jeweils geteilt in Th eorie und Praxis mit Beispielen)\n\nZielgruppe\nMitarbeiter der Geschäftsst ellen der Gutachterausschüsse\,\nMitglieder von Gutachterausschüssen\, \nSa chverständige für Immobilienwertermittlung\n\nWeitere Informationen\nLandes amt für Vermessung und Geoinformation\nDezernat Personal\nHohenwindenstraße 13 a\, 99086 Erfurt\n\nMaximilian Karl \nLeiter DVW-AK 6 »Immobilienwerter mittlung« \nFleischbankgasse 310\, 84028 Landshut\nTel.: 0871 881350\nmaxim ilian.karl@landshut.de\n\nAnmeldung\nDVW Thüringen e. V.\nGesellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement\nc/o Thüringer Landgesellschaf t mbH\nWeimarische Straße 29 b\, 99099 Erfurt\nFax: 0361 4413299\ngeschaeft sstelle@dvw-thueringen.de\n\nweiterführender Link: http://www.dvw.de/aktuel les/20872/166-dvw-seminar-statistische-methoden-zur-kaufpreisauswertung\n LAST-MODIFIED:20180220T163339Z LOCATION:Landesamt für Vermessung und Geoinformation\, Hohenwindenstraße 13 a\, 99086 Erfurt\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:166. DVW-Seminar: Statistische Methoden zur Kaufpreisauswertung TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=166_DVW-Sem_Kaufpreisauswertung.pdf:https://drive.google.co m/file/d/1pVdynjaO7gx_T8SaQvyQDMTW5RO8MJv0/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180227 DTEND;VALUE=DATE:20180228 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:7j62pue2pb0oihll58kbfgq7h0@google.com CREATED:20170704T105841Z DESCRIPTION:Der Arbeitskreis 5 "Landmanagement" des DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement und der DVW Rheinland-Pfa lz veranstalten am 27.02.2018 in Montabaur\, Koblenzer Str. 2 das DVW-Semin ar "Flurbereinigung – Schneller\, einfacher\, günstiger!"\n\nStichworte:\n* Verfahrensbeschleunigungen\n* Kosteneinsparungen\n* Ein Blick in die Zukun ft\n\nLeitung:\n* Dipl.-Ing. Martin Schumann\,Aufsichts- und Dienstleistung sdirektion Trier\n* Dipl.-Ing. Thomas Weber\, Ministerium für Ländlichen Ra um und Verbraucherschutz Baden-Württemberg\n\nLink für weitere Informatione n: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20432/168-dvw-seminar-flurbereinigung-schn eller-einfacher-g-nstiger\n LAST-MODIFIED:20180220T163257Z LOCATION:Koblenzer Str. 2\, 56140 Montabaur SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:168. DVW-Seminar: Flurbereinigung - Schneller\, einfacher\, günstig er! TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180226 DTEND;VALUE=DATE:20180227 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:dg0c1n1ck06ufcpn6qpkmc77oc@google.com CREATED:20161220T150743Z DESCRIPTION:Der Arbeitskreis 5 "Landmanagement" des DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement und der DVW Baden-Württem berg sowie der DVW Bayern veranstalten am 26.02.2018 in Ulm\, Münsterplatz 50 das DVW-Seminar "Flurbereinigung – Schneller\, einfacher\, günstiger!"\n \nStichworte:\n* Verfahrensbeschleunigungen\n* Kosteneinsparungen\n* Ein Bl ick in die Zukunft\n\nLeitung:\n* Dipl.-Ing. Martin Schumann\,Aufsichts- un d Dienstleistungsdirektion Trier\n* Dipl.-Ing. Thomas Weber\, Ministerium f ür Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg\n\nLink für weit ere Informationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20419/167-dvw-seminar-flur bereinigung-schneller-einfacher-g-nstiger LAST-MODIFIED:20180220T163239Z LOCATION:Münsterplatz 50\, 89073 Ulm\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:167. DVW-Seminar: Flurbereinigung - schneller\, einfacher\, billige r! TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180503T071500Z DTEND:20180503T143000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:596g8p2nr0p4121j1b7jaaaf59@google.com CREATED:20180220T163025Z DESCRIPTION:

Der DVW-Arbeitskreis 6 „Immobilienwertermittlung" veranstalt et gemeinsam mit dem DVW Hessen das 173. DVW-Seminar zum Thema "Behandlung Besonderer objektspezifischer Grundstückseigenschaften".

Termin/Ort:< br>03. Mai 2018 \;
Fulda

Seminarinhalte \;
– Abweichend e Ertragsverhältnisse
– Bauschäden / Instandhaltungsaufwand
– Wirtsch aftliche Überalterung
– Bergschäden und Bergschadensverzichte
– Hochw asserrisiko und Immobilienwerte
– Marktgerechte Berücksichtigung von boG ’s\, regionale und \;sachliche Teilmärkte

Das vermittelte Wissen und die Anwendungsbeispiele sollen \;die Teilnehmer/innen in die Lage v ersetzen\, sicher mit den \;unterschiedlichen Ausprägungen und Ausgesta ltungen von \;boG’s umzugehen. \;ierbei werden von typischen Bausch äden über abweichende \;Ertragsverhältnisse\, wirtschaftlicher Überalte rung\, \;ergschäden\, Werteinflüsse bei Hochwasserlagen und die \;m arktgerechte Berücksichtigung hinsichtlich regionaler und \;sachlicher Teilmärkte beleuchtet. Das Seminar ist somit sowohl für Sachverständige\, a ber
auch für Mitglieder und Mitarbeiter von Gutachterausschüssen \;e in wertvoller Beitrag zum sachgerechten Umgang mit \;boG’s.

Zielg ruppe
Sachverständige für \;Immobilienwertermittlung
Mitarbeiter der Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse\,
Mitglieder von Gutachtera usschüssen

Weitere Informationen
Oberer Gutachterausschuss für Gru ndstückswerte im Freistaat Bayern
Dipl.-Ing. Maximilian Karl
Leiter A K 6 »Immobilienwertermittlung« im DVW
Fleischbankgasse 310\, 84028 Lands hut
Tel.: 0871 881350
Ma ximilian Karl

Anmeldung
DVW Hessen e.V. - \;Gesellschaft f ür Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement
Dipl.-Ing. Claudia Vogel
An der Tränk 49a\, 63303 Dreieich
Tel.: 06074 50450
eMail

Seminarflyer als PDF (zum Download)

LAST-MODIFIED:20180220T163025Z LOCATION:ITZ Fulda\, Am Alten Schlachthof 4\, 36037 Fulda\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:173. DVW-Seminar: Behandlung "besonderer objektspezifischer Grundst ückseigenschaften" TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180503 DTEND;VALUE=DATE:20180504 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:2aoevgn7bgtdoqkr8f4pkml0i3@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180212T073956Z DESCRIPTION: LAST-MODIFIED:20180212T074105Z LOCATION:Fulda\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:173. DVW-Seminar: Anwendung der besonderen objektspezifischen Grund stücksmerkmale TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180219T103000Z DTEND:20180220T120000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:5io4gfn1vqkr8hd8ljafbdamsm@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171023T085447Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Hamburg/Schleswig-Holstein das 169. DVW-Seminar zum T hema "UAV 2018 - Vermessung mit unbemannten Flugsystemen.\n\nTermin/Ort:\n1 9./20. Februar 2018\nHamburg \n\nSeminarinhalte \nUnbemannte Luftfahrzeuge (engl. Unmanned Aerial Vehicles\, UAV) haben in den letzten Jahren zur Erwe iterung des Aufgabenspektrums und einer effizienteren Erfüllung von geodäti schen Aufgaben beigetragen. Als Trägerplattform für (geodätische) Sensoren erweitern UAV den Raum\, in dem Vermessungen durchgeführt werden können. Ei ne Vielzahl an kommerziellen und forschungsnahen UAV-Systemen\, mit LIDAR u nd optischen Sensoren zur Umgebungserfassung\, ist heute verfügbar. UAV sin d Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen\, von Entwicklungen für geodätische Sonderaufgaben und werden bereits vielfach in der Praxis erfolg reich eingesetzt.Das Seminar hat zum Ziel\, Forscher\, Entwickler und Anwen der über Trends\, neue technische Entwicklungen und Anwendungen von UAVs be i Vermessungsprojekten zu informieren. Zudem werden rechtliche Aspekte beim Einsatz von UAV in Deutschland beleuchtet. Arbeitsprozesse mit UAV sowie d ie Leistungsüberprüfung von Sensoren der UAV und der gesamten UAV-Systeme w erden vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars ist es\, den Austa usch von Praxiserfahrungen zu fördern. Es werden eine Reihe von verschieden en Anwendungen\, in denen UAV eingesetzt werden\, vorgestellt..\n\nZielgrup pe\nKolleginnen und Kollegen aus der Praxis\, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachb ardisziplinen\, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Verme ssung mit unbemannten Flugsystemen informieren und austauschen möchten.\n\n Informationen:\nMeike Kröger und M.Sc. Eike Barnefske\nHafenCity Universitä t Hamburg\nuav2018@hcu-hamburg.de \n\nAnmeldung und weitere Informationen:\ nDipl.-Ing. Berend Döhle\nTel: 040 42826-5126\nzum Anmeldeformular\n\nweite rführender Link: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20637/169-dvw-seminar-uav-20 18-vermessung-mit-unbemannten-flugsystemen LAST-MODIFIED:20180108T140431Z LOCATION:HafenCity Universität Hamburg (HCU)\, Überseeallee 16\, 20457 Hamb urg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:169. DVW-Seminar: UAV 2018 - Vermessung mit unbemannten Flugsysteme n TRANSP:TRANSPARENT ATTACH;FILENAME=169_DVW-Sem_UAV2018.pdf:https://drive.google.com/file/d/1Jf Te62BTSgGcmRI9VReb9XWNVOtYMpZq/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171011 DTEND;VALUE=DATE:20171012 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:jdim34lnmilc0c9o0ce1clkj30@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170522T090302Z DESCRIPTION:Der Arbeitskreis 1 "Beruf" des DVW – Gesellschaft für Geodäsie\ , Geoinformation und Landmanagement e.V. und der DVW Niedersachsen/Bremen v eranstalten das 162. DVW-Seminar "Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit im Verm essungswesen". \n\nThemen:\n- Grundlagen\n- Der Mensch im Fokus\n- Arbeitss icherheit vor Ort\n- Weitere Aspekte\n\nVeranstaltungsort: \nSoltau\n\nLeit ung:\nDipl.-Ing. Jochen Marienfeld\nDVW-Arbeitskreis 1 "Beruf"\n\nOrganisat ion:\nDr.-Ing. Sebastian Zaddach\nNiedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport\nReferat 47\nLavesallee 6\, 30169 Hannover \nTelefon: 0511 120-6 506\nE-Mail: pr@dvw-nds-hb.de\n\nAnmeldung: \nwww.dvw.de/dvwseminar162\n\nw eitere Informationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20247/162-dvw-seminar-a rbeitsschutzarbeitssicherheit-vermessungswesen LAST-MODIFIED:20170824T100228Z LOCATION:Soltau\, 29614 Soltau\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:162. DVW-Seminar: Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit im Vermessungswes en TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171211 DTEND;VALUE=DATE:20171213 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:eqsblnsimlol2pke70kei3fn4k@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170705T060526Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW-Arbeitskreis 4 "Ingenieurgeodäsie" das 165. DVW-Semin ar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning (TLS 2017)".\n\nTermin/Ort:\n11. /12. Dezember 2017\nFulda\n\nSeminarinhalte \nDas terrestrische Laserscanni ng (TLS) ist inzwischen ein voll etabliertes Messverfahren. Es besitzt ein enormes Leistungsspektrum und eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten sowohl innerhalb der klassischen Berufsfelder der Geodäsie als auch in angr enzenden Bereichen. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre bietet d er DVW auch in diesem Jahr eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema »Terr estrisches Laserscanning« an.\nWie in den Vorjahren ist die Veranstaltung i n aktuelle Themenfelder unterteilt. Die Sessionen sind gegliedert in:\n- Ei nführung und neue Methoden\n- Fusion von terrestrischem Laserscanning und b ildgestützten Punktwolken\n- Laserscanning im interdisziplinären Umfeld\n- Projekte und Zukunftsfelder.\nEs ist auch dieses Jahr wieder gelungen\, akt uelle Trends aufzunehmen und kompetente Vortragende für die einzelnen Theme n zu gewinnen.\nDie DVW-Arbeitskreise 3 »Messmethoden und Systeme« und 4 »I ngenieurgeodäsie« freuen sich darauf\, mit Ihnen in Fulda Anregungen und Ge danken zu diesem weiterhin zukunftsorientierten\, innovativen Thema auszuta uschen.\n\nZielgruppe\nKolleginnen und Kollegen in der Praxis\, Forschung o der Ausbildung aus den Bereichen Geodäsie\, der Geoinformation und aus Nach bardisziplinen\, die sich über dieses hochaktuelle Teilgebiet der elektroop tischen Messtechnik umfassend und unabhängig von Herstellern informieren mö chten.\n\nweiterführender Link: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20355/165-dvw -seminar-terrestrisches-laserscanning-2017-tls-2017 LAST-MODIFIED:20170705T060526Z LOCATION:Hotel Esperanto\, Esperantoplatz\, 36037 Fulda\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:165. DVW-Seminar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning (TLS 2017) " TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171109 DTEND;VALUE=DATE:20171110 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:9m07edvhno3mo7jn0hgkthtc38@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170501T161724Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 4 veranstaltet am 09.11.2017 in Darmstadt das 164. DVW-Seminar zum Thema "Vermessung und BIM - Bestandserfassung und Absteckung 2017". \n\nSeminarinhalte: \nDie Methode des Building Informatio n Modeling (BIM) gewinnt im Bauwesen zunehmend an Bedeutung und ist der Mot or für die Digitalisierung im Bauwesen. Einige Vermessungsbüros haben diese Entwicklung bereits aufgegriffen und bieten Produkte und Dienstleistungen an\, die sich an der BIM-Methode orientieren. Der DVW Arbeitskreis 4 „Ingen ieurgeodäsie“ veranstaltet deshalb ein Seminar an\, das Grundlagen und Prax iswissen der BIM-Methode für Geodäten zum Inhalt hat.\nDie Leitfrage des Se minars im Jahr 2017 ist: Wie wirkt sich die BIM-Methode auf die ingenieurge odätischen Leistungsbilder „Bestandsdokumentation“\, „Absteckung“ und „Moni toring“ aus?\n\nZielgruppe: \nDas Seminar richtet sich in erster Linie an K olleginnen und Kollegen in der Praxis\, Forschung oder Ausbildung aus den B ereichen der Geodäsie\, der Ingenieurvermessung und dem Bauwesen\, die sich über das hochaktuelle Thema „BIM“ innovativ und praxisnah informieren woll en.\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20353/164-dvw-s eminar-vermessung-und-bim-bestandserfassung-und-absteckung\n LAST-MODIFIED:20170704T103650Z LOCATION:TU Darmstadt Fachschaft Bau\, L5|06 163\, Franziska-Braun-Straße 3 \, 64287 Darmstadt\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:164. DVW-Seminar: Vermessung und BIM - Bestandserfassung und Abstec kung 2017 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170613 DTEND;VALUE=DATE:20170614 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:mremoghi3vkvuumr36lnbdvtug@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170331T071822Z DESCRIPTION:Seminarinhalte: \nDie Planungsmethode Building Information Mode ling (BIM) gewinnt im Bauwesen zunehmend an Bedeutung. Mit ihr kann der ges amte Lebenszyklus eines Bauwerks von seiner Planung über den Bau und Betrie b bis zum Abriss digital abgebildet werden. Die Grundlage für BIM stellen d abei dreidimensionale semantische Bauwerksmodelle dar. Diese Modelle erlaub en es den am Bau beteiligten Fachdisziplinen\, sich wesentlich besser als z uvor abzustimmen und Daten kollaborativ auszutauschen.BIM hat vielfältige u nd starke Konsequenzen für die Geodäsie\, die sich neuen Anforderungen und Abläufen stellen muss. Dazu gehört\, dass zwischen BIM-Systemen und Geoinfo rmationssystemen (GIS) Daten in großen Mengen und mit heterogenem Inhalt au sgetauscht werden müssen.Das Seminar behandelt sowohl die methodischen als auch technischen Grundlagen von BIM. Es vergleicht die Datenmodelle von GIS und BIM und zeigt gemeinsame Nutzungen auf. Weitere Beispiele verdeutliche n\, wie BIM von Auftraggebern und -nehmern in der Praxis gehandhabt wird.Ei ne Podiumssession vertieft den fachlichen Austausch und ermöglicht es den T eilnehmern\, weitergehende Fragen intensiv mit den Referenten zu diskutiere n.\n\nZielgruppe: \nGeodäten\, Facility Management und Planer\, Architekten und Bauingenieure\n\nweitere Informationen: \nwww.dvw.de/aktuelles/20106/1 61-dvw-seminar-geod-sie-und-bim-grundlagen-datenmodelle-anwendungen\n LAST-MODIFIED:20170411T151634Z LOCATION:Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Neuenfelder Straße 19\ , 21109 Hamburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:161. DVW-Seminar: Geodäsie und Building Information Modeling (BIM) TRANSP:TRANSPARENT ATTACH;FILENAME=DVW-Sem_161_BIM.pdf:https://drive.google.com/file/d/0B-TWVA evdJ2vWTV2WnQ1OWY1V00/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170524 DTEND;VALUE=DATE:20170525 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:0ni5qha2ve8tuabd144abb3qlo@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170410T141012Z DESCRIPTION:Seminarinhalte: \nDas Baugesetzbuch und die Bodenrichtwertlinie haben den Gutachterausschüssen neue und ergänzende Vorgaben für die Festse tzung von Bodenrichtwerten gemacht. Vor dem Hintergrund des nächsten Termin s zur Ermittlung der Bodenrichtwerte zum 31.12.2016 sollen in der Tagung Gr undlagen\, Empfehlungen und Handlungshinweise zu einer weitestgehend einhei tlichen Ermittlung der Bodenrichtwerte vermittelt werden. Auch schwierige A ufgaben\, wie die Ermittlung von Bodenrichtwerten in kaufpreisarmen Lagen\, werden in diesem Seminar behandelt.\n\nZielgruppe: \nVorsitzende und Mitgl ieder von Gutachterausschüssen in Gemeinden und Städten\, Leiter und Mitarb eiter der Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse\, zertifizierte Sachvers tändige für Immobilienwertermittlung\, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige in der Immobilienwirtschaft\, Mitarbeiterinnen und Mitarbei ter der Vermessungs- und Liegenschaftsverwaltungen\, Öffentlich bestellte V ermessungsingenieure\, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende.\n \nweitere Informationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/20152/163-dvw-semina r-bodenrichtwerte-2017 LAST-MODIFIED:20170410T141012Z LOCATION:Hospitalhof Stuttgart Büchsenstraße 33\, 70174 Stuttgart SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:163. DVW-Seminar: Bodenrichtwerte 2017 TRANSP:TRANSPARENT ATTACH;FILENAME=DVW-Sem_163_Bodenrichtwerte2017.pdf:https://drive.google.co m/file/d/0B-TWVAevdJ2vVWRJX0JWTjh5REE/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170926 DTEND;VALUE=DATE:20170929 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:84jtjfmmmsj3f26ls12d1blhao@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170331T072347Z DESCRIPTION: Die INTERGEO eröffnet die Saison 2017 und präsentiert ihr Prog ramm ganz im Sinne ihres langjährigen Kernmotivs „Wissen und Handeln für di e Erde“. Die internationale Leitmesse für Geodäsie\, Geoinformation und Lan dmanagement setzt auch in 2017 mit ihren Top-Themen ganz auf wegweisende En twicklungen und Projekte einer sich dynamisch entwickelnden Geo-IT-Branche. \n\nMit COPERNICUS als einem der Hauptthemen gibt die diesjährige INTERGEO der wachsenden Bedeutung der Fernerkundung ihren Raum. Zum INTERGEO-Standor t Berlin passend haben sich Open Data und Open Government als inhaltliche S chwerpunkte herauskristallisiert. Die bereits im letzten Jahr bewährten The men Smart City/Digitale Stadt\, Digitales Planen und Bauen/BIM und Entwickl ungen und Anwendungen rund um UAS bilden weitere Fixpunkte der diesjährigen INTERGEO.\n\nweitere Informationen: www.intergeo.de \n LAST-MODIFIED:20170331T072347Z LOCATION:Berlin Messe Süd (Eichkamp)\, 14055 Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:INTERGEO 2017 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170329 DTEND;VALUE=DATE:20170330 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:lv796f45cm3ahg07460dfsa0j4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161214T160640Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 6 „Immobilienwertermittlung" und der DVW B aden-Württemberg e.V. veranstalten in Kooperation mit dem BDB Baden-Württem berg e.V. das 160. DVW-Seminar zum Thema "Bodenrichtwerte 2017".\n\nSeminar inhalte \nDas Baugesetzbuch und die Bodenrichtwertlinie haben den Gutachter ausschüssen neue und ergänzende Vorgaben für die Festsetzung von Bodenricht werten gemacht. Vor dem Hintergrund des nächsten Termins zur Ermittlung der Bodenrichtwerte zum 31.12.2016 sollen in der Tagung Grundlagen\, Empfehlun gen und Handlungshinweise zu einer weitestgehend einheitlichen Ermittlung d er Bodenrichtwerte vermittelt werden. Auch schwierige Aufgaben\, wie die Er mittlung von Bodenrichtwerten in kaufpreisarmen Lagen\, werden in diesem Se minar behandelt.\n\nZielgruppe\nVorsitzende und Mitglieder von Gutachteraus schüssen in Gemeinden und Städten\, Leiter und Mitarbeiter der Geschäftsste llen der Gutachterausschüsse\, zertifizierte Sachverständige für Immobilien wertermittlung\, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige in der Immobilienwirtschaft\, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vermessungs- u nd Liegenschaftsverwaltungen\, Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure\, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende.\n\nOrganisation und wei tere Informationen\nDipl.-Ing. Thomas Paul\nStellv. Vorsitzender DVW Baden- Württemberg e.V.\nTel.: 0711 95980-176\nthomas.paul@dvw-bw.de\n\nAnmeldung\ nDipl.-Ing. Oliver Freund\nDVW Baden-Württemberg e.V.\nc/o Landesamt für Ge oinformation und Landentwicklung B.‑W.\nPostfach 10 29 62\n70025 Stuttgart\ nTel.: 0711 95980-409\noliver.freund@dvw-bw.de\n\nDie kompletten Informatio nen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier: http://www.dvw.de/aktuelles/19 778/160-dvw-seminar-bodenrichtwerte-2017\n LAST-MODIFIED:20170331T072023Z LOCATION:Landratsamt Böblingen\, Parkstraße 16\, 71034 Böblingen\, Deutschl and SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:160. DVW-Seminar: Bodenrichtwerte 2017 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170403 DTEND;VALUE=DATE:20170404 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:1dc26h2v8oheonn1rkseo2eomk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161020T154708Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 5 „Landmanagement" veranstaltet das 159. D VW-Seminar zum Thema "Flurbereinigung - Schneller\, einfacher\, billiger!". \n\nTermin/Ort:\n03.04.2017\nErfurt\n\nSeminarinhalte \nIn der heutigen Zei t tritt in Flurbereinigungsverfahren immer mehr die Herausforderung an die Planerinnen und Planer\, dass das Flächenmanagement für Strukturverbesserun gen in der Landwirtschaft oder die Umsetzung von kommunalen und anderen Pro jekten möglichst schnell erfolgen soll. Dieser Wunsch wird von Seiten der L andwirtschaft\, den Gemeinden oder von Dritten nach Bodenordnungsverfahren geäußert. Integrale Regelverfahren lösen zwar mit ihrem ganzheitlichen Ansa tz viele Probleme in einem Gebiet\, lassen sich aber aufgrund ihres Umfangs nicht in kurzer Zeit durchführen. Als zielführendste Alternative bieten si ch möglichst kleine\, schnelle Flurbereinigungen für jeweils einzelne Frage stellungen an.Vereinfachungen und Kosteneinsparungen sorgen für höhere Effi zienz in den Flurbereinigungen. Mit Kosteneinsparungen lassen sich nicht nu r die Teilnehmerbeiträge reduzieren\, sondern die zur Verfügung stehenden M ittel für die Ausführungskosten können für weitere Zwecke innerhalb des Flu rbereinigungsverfahrens verwendet werden. Dies bedeutet eine höhere Akzepta nz bzw. mehr Flexibilität. Mit zunehmenden personellen Engpässen ist es ein Gebot der Stunde\, alle Vereinfachungsmöglichkeiten\, die der gesetzliche Rahmen zulässt\, zu nutzen. Daher sollten seither geläufige Arbeitsmuster h interfragt und auf ihren Aufwand hin geprüft werden. Weiterhin wird die wei tere Entwicklung im digitalen Zeitalter in Zukunft auch Auswirkung auf die Bearbeitung der Flurbereinigungsverfahren haben. Auf diese Herausforderung gilt es einzugehen.In diesem Seminar werden Beispiele und praktische Erfahr ungen vorgestellt\, wie die Ansätze schneller Flurbereinigungsverfahren fun ktionieren können\, wo Einsparungspotenziale liegen und wie sie aktiviert w erden können. Ebenso richtet das Seminar das Augenmerk auf einzelne Verfahr ensabschnitte\, bei denen eine vereinfachte Bearbeitung möglich ist. In dem dritten Block werden auch visionäre Gedanken für die Zukunft präsentiert.\ n\nZielgruppe\nDas Seminar richtet sich insbesondere an Fachleute aus der F lurbereinigungsverwaltung. Die vorgestellten Beispiele und Anwendungen soll en als Anregung dienen sowie neue Impulse für die eigene praktische Arbeit vermitteln.\n\nweitere Informationen\nDipl.-Ing. Martin Schumann\nAufsichts - und Dienstleistungsdirektion Trier\nWilly-Brandt-Platz 3\, 54290 Trier\nT el.: 0651 9494-507\nMartin Schumann\n\nDipl.-Ing. Thomas Weber\nMinisterium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg\nKernerplatz 1 0\, 70182 Stuttgart\nTel.: 0711 126-2283\nThomas Weber\n\nAnmeldung\nDipl.- Ing. (FH) Katharina Koch\nc/o Thüringer Landgesellschaft mbH\nWeimarische S traße 29 b\, 99099 Erfurt\nTel. 0361 4413-172\nKatharina Koch\n\nDie komple tten Informationen finden Sie hier: http://www.dvw.de/sites/default/files/n ews_termine/dateianhang/2016/DVW-Sem_159_Flurbereinigung.pdf LAST-MODIFIED:20170331T072006Z LOCATION:comcenter Brühl\, Mainzerhofpl. 10\, 99084 Erfurt\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:159. DVW-Seminar: Flurbereinigung - Schneller\, einfacher\, billige r! TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170209T103000Z DTEND:20170210T123000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:b542alslqj9st47de4tni5m74s@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161014T125812Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet das 156. DVW-Seminar zum Thema "Umanned Aerial Vehicles 2017 - UAV 2017".\n \nSeminarinhalte: \nUnbemannte Flugsysteme (englisch: Unmanned Aerial Vehic les oder Systems\; UAV oder UAS) spielen bei Vermessungsanwendungen eine zu nehmende Rolle: Katastervermessungen\, Gebäudeinspektionen\, Geländeaufnahm en sind nur einige Beispiele für den erfolgreichen Einsatz der UAVs. In die sem Seminar werden Praktiker Vorträge für Praktiker halten und unterschiedl iche Einsatzszenarien von UAVs aufzeigen.In der Regel werden auf UAVs Kamer as zur Datenerfassung eingesetzt. Die Georeferenzierung kann dabei über Pas spunkte\, direkt mittels einer genau bestimmten Flugtrajektorie oder in Kom bination beider Verfahren erfolgen. Die Erfassung der Trajektorie des UAV e rfolgt in der Regel mittels GNSS.Dieses Seminar diskutiert die Anforderunge n an die einzusetzenden Kameras\, beleuchtet die rechtlichen und operatione llen Rahmenbedingungen für den UAV-Einsatz und geht auf die Kalibrierung vo n Kameras und Kamerasystemen ein.Weitere Themen sind die Nutzung von Lasers cannern als alternative Sensoren zur Datenerfassung\, die Georeferenzierung und Steuerung von UAVs mittels Tachymetern sowie der Einsatz von Radarsens oren zur Kollisionsvermeidung.\n\nZielgruppe:\nKolleginnen und Kollegen aus der Praxis\, der Forschung oder der Ausbildung aus den Bereichen der Geodä sie\, der Geoinformatik und benachbarten Disziplinen\, die sich zu den hoch aktuellen Thema der Vermessung mit unbemannten Flugsystemen informieren möc hten.\n\nweitere Informationen:\nM. Sc. Aiham Hassan\nInstitut für Ingenieu rgeodäsie\, Universität Stuttgart\nTel.:0711 685-84042\nAiham Hassan \nwww. uni-stuttgart.de/ingeo\n\nAnmeldung:\nwww.uni-stuttgart.de/ingeo/uav2017\nD ie kompletten Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im PDF-Flyer zum Download. LAST-MODIFIED:20161014T125812Z LOCATION:Heilbronner Straße 41\, 70191 Stuttgart SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:156. DVW-Seminar: Unmanned Aerial Vehicles 2017 - UAV 2017 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20161122 DTEND;VALUE=DATE:20161123 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:fi3mpa1cd51c8ff568e6isjfr8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161005T063831Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 6 „Immobilienwertermittlung" veranstaltet das 158. DVW-Seminar zum Thema "Ein Jahr Ertragswertrichtlinie – ein Erfahr ungsaustausch".\n\nTermin/Ort:\n22.11.2016\nGöttingen\n\nSeminarinhalte:\nE rtragswertrichtlinie nach langer Beratungszeit beschlossen und trat wenig s päter in Kraft. Das 158. DVW-Seminar ist als Plattform für ein Resümee nach einem Jahr Praxiserfahrung konzipiert. Erfahrene Bewertungssachverständige des AK 6 »Immobilienwertermittlung« werden ihre Sicht auf Erfolge\, Proble me und (un)erfüllte Erwartungen zur Diskussion stellen. Repräsentiert sind die Gutachterausschüsse in Stadt und Region\, die qualifizierten Sachverstä ndigen und die Finanzverwaltung.Das Ertragswertverfahren stellt die Grundla ge für die Wertermittlung einer Vielzahl von Immobilientypen dar\, insbeson dere auch im gewerblichen Immobilienmarkt. Auch für Spezialimmobilien gilt es als Basisverfahren. Vor diesem Hintergrund stehen praktische Beispiele u nd die Erfahrungen mit den heutigen Inhalten der Richtlinie im Mittelpunkt des Seminartages. Das Seminar gibt Anwendungshinweise\, einen Blick auf zuv or diskutierte alternative Regelungen und den Ausblick auf die Novellierung der WertR.\n\nZielgruppe:\nBewertungssachverständige für unbebaute und beb aute Grundstücke\, insbesondere die öffentlich bestellten und vereidigten s owie die zertifizierten Sachverständigen\, Sachverständige in der Immobilie nwirtschaft und in Liegenschaftsverwaltungen\, Vorsitzende und Mitglieder v on Gutachterausschüssen für Grundstückswerte\, Mitarbeiter und Mitarbeiteri nnen in den Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse wie auch in den Bewert ungsstellen der Finanzämter\, Studierende\, Auszubildende\, Referendarinnen und Referendare.\n\nweitere Informationen:\nM. Sc. Jörn Bannert\nTel. 0511 762-3389\nJörn Bannert\nProf. Dr.-Ing. Winrich Voß\nTel. 0511 762-19927\nW inrich Voß\n\nAnmeldung:\nwww.dvw.de/landesverein-ns-br/seminare\nDVW Niede rsachsen/Bremen e.V.\nc/o Leibniz Universität Hannover\nNienburger Straße 1 \, 30167 Hannover\nniedersachsen-bremen@dvw.de\nFax 0511 762-2468\n\nmehr I nformationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/19517/158-dvw-seminar-jahr-ertr agswertrichtlinie-erfahrungsaustausch LAST-MODIFIED:20161005T121122Z LOCATION:Danziger Str. 40\, 37083 Göttingen\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:158. DVW-Seminar: Ein Jahr Ertragswertrichtlinie – ein Erfahrungsau stausch TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=Flyer_DVW-Sem_158_Ertragswertrichtlinie.pdf:https://drive.g oogle.com/file/d/0B-TWVAevdJ2vc3NMTWxfVFdQTGc/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170221T110000Z DTEND:20170222T130000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:3oj8cnkb4pijji18coevu2jl8o@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160908T084408Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet das 157. DVW-Seminar zum Thema "GNSS 2017 - Kompetenz für die Zukunft".\n\n Termin/Ort:\n21./22.02.2017\nPotsdam\n\nSeminarinhalte\nGlobale Satellitenn avigationssysteme (GNSS) werden bei der Erfassung von Geodaten in der Geodä sie und ihren Nachbardisziplinen standardmäßig genutzt. Dabei decken sie ei ne große Bandbreite von erzielbaren Genauigkeiten (m … sub‑mm) ab. Ein groß er Fokus von GNSS-Anwendungen liegt zudem auf der Echtzeitfähigkeit und in der kombinierten Nutzung in Multisensorsystemen.Diese Entwicklung ist u. a. darin begründet\, dass mit GPS und GLONASS etablierte GNSS zur Verfügung s tehen\, die zudem kontinuierlich modernisiert werden. Zukunftssicherheit wi rd durch die im Aufbau befindlichen Galileo und Beidou gewährleistet. Weite rhin werden Auswertekonzepte und Dienstangebote stetig und innovativ weiter entwickelt.Das aktuelle GNSS-Seminar will GNSS-Nutzer für die Zukunft vorbe reiten. Dazu wird ein aktueller GNSS-Überblick (z. B. Galileo\, Bestimmung von Gebrauchshöhen\, Monitoring des Systems Erde) gegeben. Ein besonderer F okus des Seminars wird auf die Positionierungstechnik PPP gelegt\; hierzu w erden Grundlagen vermittelt und nationale und internationale Trends der Ech tzeitpositionierung präsentiert. Weitere Beiträge thematisieren Sicherheits - (z. B. Jamming\, Spoofing) und Zuverlässigkeitsfragen (z. B. Mehrwegeeffe kte) sowie Anwendungen (z. B. Hydrographie) und Hardwareaspekte (z. B. low- cost-Empfänger\, OEM-Boards\, Antennen).\n\nZielgruppe\nDieses Seminar rich tet sich insbesondere an Kolleg*innen aus Praxis und Forschung der Fachdisz iplin Geodäsie sowie an Interessenten aus Nachbardisziplinen. Sie sind herz lich eingeladen\, im Rahmen dieses Seminars praxisnahe Einblicke in das wei terhin hochaktuelle und spannende geodätische Teilgebiet »Globale Satellite nnavigationssysteme« zu erhalten und sich mit Kolleg*innen aus Forschung un d Praxis auszutauschen.\n\nweitere Informationen:\nDr.-Ing. Michael Mayer\n Tel.: 0721 608-4-2724\nmichael.mayer@kit.edu\nwww.gik.kit.edu/fortbildungss eminare.php\n\nAnmeldung\nwww.gik.kit.edu/fortbildungsseminare.php\nbis ein schließlich 17.02.2017\n\nDie kompletten Informationen zu dieser Veranstalt ung finden Sie hier: http://www.dvw.de/aktuelles/19490/157-dvw-seminar-gnss -2017-kompetenz-f-r-zukunft LAST-MODIFIED:20160921T161021Z LOCATION:Deutsches GeoForschungsZentrum\, Telegrafenberg\, 14473 Potsdam SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:157. DVW-Seminar: GNSS 2017 – Kompetenz für die Zukunft TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161128T103000Z DTEND:20161129T130000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:89nl1h3q3l63okmcjj6h3qtf44@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160418T081514Z DESCRIPTION:Der DVW-Arbeitskreis 4 „Ingenieurgeodäsie" veranstaltet zusamme n mit dem DVW-Arbeitskreis 3 "Messmethoden und Systeme" am 28./29.11.2016 i n Fulda das 154. DVW-Seminar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning 2016 ( TLS 2016)".\n\nSeminarinhalte:\nDas terrestrische Laserscanning (TLS) ist i nzwischen ein voll etabliertes Messverfahren. Es besitzt ein enormes Leistu ngsspektrum und eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten sowohl innerha lb der klassischen Berufsfelder der Geodäsie als auch in angrenzenden Berei chen. Nach den großen Erfolgen der vergangenen zehn Jahre bietet der DVW au ch in diesem Jahr eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema »Terrestrische s Laserscanning« an.Wie in den Vorjahren ist die Veranstaltung in aktuelle Themenfelder unterteilt. Die Sessionen sind gegliedert in:p Einführung und Grundlagen\,p Flächenhafte Deformationsanalysen\,p Umgang mit großen Datenm engen und Praxisberichte\,p Anwendungen und Zukunftsfelder.Es ist auch dies es Jahr wieder gelungen\, aktuelle Trends aufzunehmen und kompetente Vortra gende für die einzelnen Themen zu gewinnen.Die DVW-Arbeitskreise 4 »Ingenie urgeodäsie« und 3 »Messmethoden und Systeme« freuen sich darauf\, mit Ihnen in Fulda Anregungen und Gedanken zu diesem weiterhin zukunftsorientierten\ , innovativen Thema auszutauschen.\n\nZielgruppen:\nKolleginnen und Kollege n in der Praxis\, Forschung oder Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie\ , der Geoinformation und aus Nachbardisziplinen\, die sich über dieses hoch aktuelle Teilgebiet der elektrooptischen Messtechnik umfassend und unabhäng ig von Anbietern informieren möchten.\n\nOnline-Anmeldung:\nwww.laserscanni ng.org/TLS2016\n\nmehr Informationen: \nhttp://www.dvw.de/aktuelles/19304/1 54-dvw-seminar-terrestrisches-laserscanning-2016-tls-2016\n\n LAST-MODIFIED:20160704T070405Z LOCATION:Hotel Esperanto\, Esperantoplatz\, 36037 Fulda\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:154. DVW-Seminar: Terrestrisches Laserscanning (TLS) 2016 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20161212 DTEND;VALUE=DATE:20161213 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:214q6h4ej8ki1jnjl4oia757sk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160418T082120Z DESCRIPTION:Der Arbeitskreis 5 "Landmanagement" des DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement und der DVW Niedersachsen /Bremen\nveranstalten am 12.12.2016 im Tagungshaus St. Clemens\, Leibnizufe r 17b\, 30169 Hannover das 155. DVW-Seminar "Flurbereinigung – Schneller\, einfacher\, billiger!"\n\nStichworte:\n* Verfahrensbeschleunigungen\n* Kost eneinsparungen\n* Ein Blick in die Zukunft\n\nLeitung:\n* Dipl.-Ing. Martin Schumann\,Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier\n* Dipl.-Ing. Thom as Weber\, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Würt temberg\n LAST-MODIFIED:20160418T082120Z LOCATION:Leibnizufer 17B\, 30169 Hannover\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:155. DVW-Seminar Flurbereinigung – Schneller\, einfacher\, billiger ! TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20161011 DTEND;VALUE=DATE:20161014 DTSTAMP:20221207T053931Z UID:mc5gif7k6kl7lsieaki2rctm90@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160412T142238Z DESCRIPTION:The Global Hub of the Geospatial Community\nwww.intergeo.de LAST-MODIFIED:20160412T143253Z LOCATION:Hamburg. Messegelände SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:INTERGEO TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20140506T220000Z DTEND:20140507T220000Z DTSTAMP:20221207T053931Z UID:calendar.17065.field_date.0.0 URL:http://www.dvw.de/aktuelles/17065/dvw-rheinland-pfalz-fachwissenschaftl iche-tagung-und-mitgliederversammlung CREATED:20150224T120323Z DESCRIPTION: LAST-MODIFIED:20150224T110609Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DVW Rheinland-Pfalz: Fachwissenschaftliche Tagung und Mitgliederver sammlung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT END:VCALENDAR